Facebook link

Berghütte PTTK im Fünf-Seen-Tal - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Schronisko Górskie PTTK w Dolinie Pięciu Stawów Polskich

Berghütte PTTK im Fünf-Seen-Tal

widok na schronisko w Dolinie Pięciu Stawów na pierwszym planie ścieżka prowadząca do Schroniska po prawej zbiornik wodny w oddali schronisko
34-530 Bukowina Tatrzańska Touristische Region: Tatry i Podhale
tel. +48 781055555
Auf einer Höhe von 1.670 m ü. M., im Tal der Fünf Polnischen Seen, befindet sich die höchstgelegene Berghütte Polens. Ihre einzigartige alpine Atmosphäre verdankt sie vor allem ihrer ungewöhnlichen Lage im Herzstück der Hohen Tatra. Viele Wege führen hierher, es handelt sich bei ihnen aber ausschließlich um Wanderwege. Man kann sie nur zu Fuß über einen der Bergpfade erreichen, so dass ihre Gäste als echte Touristen bezeichnet werden können.

Viele Wege führen in das Fünf-Seen-Tal. Der einfachste - der grüne - beginnt am Mickiewicz-Wasserfall. Dieser durch das Roztoka-Tal verlaufende Bergpfad gilt als der beliebteste Zugang zur Berghütte und ist zu jeder Jahreszeit am leichtesten zu erreichen.

Die Wanderung beginnt auf der Lichtung Palenica, etwa 25 km von Zakopane entfernt. Über eine asphaltierte Straße gelangt man in ca. einer halben Stunde zu den Mickiewicz-Wasserfällen, von wo aus der grüne Weg das Roztoka-Tal hinauf zum Tal der Fünf Seen führt.

Das Tal ist eines der wertvollsten Gebiete des Tatra Nationalparks. Es ist eine Abzweigung des größten und schönsten Tatra-Tals - des Białka-Tals. Die charakteristische Landschaft ist von zahlreichen postglazialen Formen geprägt, darunter von Seen, die dem Tal seinen Namen gaben. Der größte von ihnen - Wielki Staw Polski - ist der längste und tiefste See in der gesamten Tatra. Hier entspringt der Bach Roztoka, der von der Schwelle Stawiarski Próg herabstürzt und den größten Wasserfall der Tatra bildet - den Siklawa. Überragt wird es von monumentalen Granitgipfeln, die Berglandschaft ist geprägt von weiten Almen, Latschenkiefern, Geröllfeldern und glitzernden Seen. Die Lage der Berghütte im Fünf-Seen-Tal macht sie zu einem perfekten „Kommunikationsknoten“ der Hohen Tatra und zugleich zu einem perfekten Ausgangspunkt für die extremen Wanderungen, wie z. B. zu dem Weg Orla Perć. Vom Tal aus können wir das Massiv von Kozi Wierch besteigen, der mit seinen 2291 m ü. M. der höchste Gipfel ist, der vollständig in Polen liegt (nicht auf der Grenzlinie). Das Fünf-Seen-Tal ist unabhängig von der Jahreszeit einen Besuch wert.


Die Berghütte wurde in den Jahren 1947 - 1953 oberhalb des Sees Przedni Staw erbaut. Den Gästen stehen hier 13 Zimmer zur Verfügung - für 2, 4, 7, 8 und 10 Personen. Insgesamt gibt es dort 67 Betten.

Die Berghütte verfügt über vollständige Sanitäranlagen, einen kostenlosen Gepäckraum und einen großen, doch sehr gemütlichen Speisesaal. Den Besuchen stehen hier Gerichte zur Verfügung, die von der hauseigenen Küche serviert werden (vor allem żurek - saure Suppe mit Wurst und Kartoffeln oder eine Süßspeise - Apfelkuchen), es besteht aber auch die Möglichkeit, eigene Mahlzeit in der Touristenküche zuzubereiten, die für Besucher mit eigenem Proviant zur Verfügung steht. 


Für alle Wanderer, die sich nach einer erfolgreichen Wanderung mit einem Buch und heißem Tee entspannen möchten, bietet die Berghütte einen Buch- und Brettspieleverleih an. Diese können lange Abende in der Berghütte oder Regentage angenehmer machen.


Während der Wintersaison, wenn der Freiwillige Tatra-Rettungsdienst eine Lawinengefahrenstufe ankündigt, wird empfohlen, für eine Wanderung im Bereich der sog. "Fünf" ein Lawinen-ABC mitzuführen, d. h. eine Sonde, eine Schaufel und ein Suchgerät und auch zu wissen, wie man diese Ausrüstung benutzt. Aus diesem Grund verfügt die Berghütte über einen umfassend ausgestatteten Verleih von Lawinenausrüstung und für den Wintertourismus notwendiger Gegenstände. Bei Bedarf können Sie dort gegen Gebühr Lawinen- und Skitourenausrüstung, Steigeisen, Pickel und Schneeschuhe ausleihen. Nach einer sicheren Abfahrt (oder Abstieg), können wir die gemietete Ausrüstung in Zakopane oder Kiry zurückgeben. 

Dank des modernen Lawinenrettungstrainingssystems Easy Searcher können Sie den Umgang mit dem Suchgerät selbständig üben. Das System bietet Übungen für verschiedene Trainingsstufen sowie zahlreiche und vielseitige Suchszenarien. In der Wintersaison ist das System in der Berghütte im Fünf-Seen-Tal auf der gegenüberliegenden Seite von Przedni Staw fest installiert und steht somit allen Interessierten zur Verfügung. Das Schulungszentrum der Berghütte ist zusätzlich mit einem Checkpoint - Easy Check - ausgestattet, einem öffentlichen, kostenlosen System zur Überprüfung der Suchgeräte. In der Tatra gibt es mehrere solche Punkte, darunter in Kuźnice, im Chochołowska-Tal oder an der Berghütte Murowaniec. 


Die Berghütte organisiert verschiedene Kurse und geführte Touren, die vom Büro für Bergtourismus 5+ angeboten werden:

  1. Kletterkurse, die überwiegend im Krakau-Tschenstochauer Jura stattfinden, sind eine gute Vorbereitung für das Bergsteigen in der Tatra und für anspruchsvolle Ausflüge.
  2. Lawinenkurse - sie umfassen die Anwendung des Lawinen-ABC, die Arbeit auf dem Trainingsfeld Easy Searcher und eine sichere Tourenplanung. Dieser Kurs ist perfekt für alle, die im Winter in den Bergen wandern möchten.
  3. Skitouren- und Skialpinismus-Kurse - Vermittlung von Techniken für Aufstiege und Abfahrten auf nicht vorbereitetem Gelände, Benutzung der Ausrüstung und Skifahren abseits der Pisten.
  4. Bergtourismus-Kurse - Vermittlung von Techniken der Absicherung in schwierigem Gelände, des Abseilens, des Wanderns über den Berggrat und der Klettersteige das ganze Jahr über. 
  5. Touren mit Sicherungselementen - für geübte und erfahrene Tatra-Fans. Touren, die auf anspruchsvolle Aufstiege wie Orla Perć, Świnica, Rysy und Gipfel abseits der Touristenrouten wie Gerlach, Lomnica, Mnich und andere das ganze Jahr über vorbereiten.

Alle Touren und Kurse werden von Bergrettern des TOPR, PZA-Ausbildern, IVBV- und Tatra-Führern geleitet.

Routen:

  • Zur Berghütte PTTK im Fünf-Seen-Tal:

Von Palenica Białczańska durch das Roztoka-Tal - roter und grüner Wanderweg (2h10')

Vom Morskie Oko See durch Święistówka Roztocka - blauer Wanderweg (1h45')

Vom Morskie Oko See durch den Pass Szpiglasowa - gelber und blauer Wanderweg (3h45')

 

  • Von Berghütte PTTK im Fünf-Seen-Tal:

Zu Krzyżne - gelber Wanderweg (1h50')

Zu Zawrat - blauer Wanderweg (1h45')

Zum Pass Szpiglasowa und Szpiglasowy Wierch - auf dem gelben Wanderweg (2h20')

Zum Pass Kozia Przełęcz - gelber Wanderweg (1h35')

Zu Kozi Wierch - schwarzer Wanderweg (1h30')

Zum Morskie Oko See durch Święistówka Roztocka - blauer Wanderweg (1h35')

Zum Morskie Oko See durch den Pass Szpiglasowa - blauer und gelber Wanderweg (3h45')


Obiekty na trasie